Ob es um den Klima- und Umweltschutz oder die Digitalisierung geht, der Mobilitätsbereich steht vor großen Herausforderungen. Als Ziel im Rahmen des Green Deals soll der Verkehrssektor bis zum Jahr 2050 seine Treibhausgasemissionen um 90% senken. Die EU-Kommission hat dazu eine neue Strategie für nachhaltige und intelligente Mobilität vorgelegt. Ob die Ziele zu schaffen sind und welche regulatorischen Rahmenbedingungen und infrastrukturellen Voraussetzungen es für eine klimafreundliche und zukunftsfähige Mobilität braucht, ist Gegenstand aktueller Debatten. Welche konkreten Auswirkungen wird die EU-Mobilitätsstrategie auf Verbraucherinnen und Verbraucher haben?
Wir laden Sie herzlich ein, mit uns über die Herausforderungen nachhaltiger und intelligenter Mobilität zu diskutieren:

ADAC Gespräch zur Mobilität als Online-Videokonferenz

„EU-Strategie für nachhaltige und
intelligente Mobilität – wohin soll die Reise gehen?“

Programm

EINFÜHRUNG

Gerhard Hillebrand, ADAC Verkehrspräsident

Impulsvortrag

Herald Ruijters, Europäische Kommission, GD Mobilität und Verkehr (MOVE), Direktor für Investitionen, innovativen und nachhaltigen Verkehr

Statement

Johannes Wieczorek, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Leiter Unterabteilung G 2: Klimaschutz im Verkehr, Umwelt- und Lärmschutz

Statement

Sven Schulze, Mitglied des Europäischen Parlaments, stellv. Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und Tourismus (TRAN)

Virtuelle Podiumsdiskussion mit allen Rednern sowie

Karsten Schulze, ADAC Technikpräsident

Moderation

Katrin van Randenborgh, ADAC Unternehmenssprecherin

Fragen können Sie während der Diskussion per Chatfunktion stellen.

Wir freuen uns, dass Sie dabei sind.

Die Teilnahme an unserer Veranstaltung ist ggf. abhängig von der Genehmigung Ihres Dienstherrn bzw. Arbeitgebers. Für diesen Fall steht diese Einladung unter Vorbehalt der erforderlichen Genehmigung. Mit der Annahme der Einladung bestätigen Sie das Vorliegen einer ordnungsgemäßen Genehmigung.

Das ADAC e.V. verwendet Ihre personenbezogenen Daten (Name, Funktion, Adresse, Kontaktdaten) ausschließlich zum Zwecke der Planung und Durchführung von Fachveranstaltungen sowie für den Versand von Fachinformationen. Dieser Nutzung können Sie unter EU-Veranstaltungen@adac.de jederzeit widersprechen, Sie erhalten dann von uns keine weiteren Informationen mehr. Wenn Sie damit einverstanden sind, brauchen Sie nichts weiter zu unternehmen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in der IVG-Datenschutzerklärung.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen teilweise Fotos sowie Film- und Tonaufnahmen (bzw. Streamingaufzeichnungen) gemacht werden, mit deren Verwendung Sie sich durch die Teilnahme an der Veranstaltung einverstanden erklären. Andernfalls bitten wir Sie, uns im Vorfeld der Veranstaltung darauf hinzuweisen, dass Sie keine entsprechenden Aufnahmen von sich wünschen