x

Wenn Sie die Übermittlung Ihres Namens an das Redaktionsteam des ADAC e.V. wünschen, schreiben Sie ihn bitte in den Fließtext.

Wenn Sie die Übermittlung Ihres Namens an das Redaktionsteam des ADAC e.V. wünschen, schreiben Sie ihn bitte in den Fließtext.

Camping boomt – das zeigen steigende Zulassungszahlen bei Wohnwagen und Wohnmobilen und hohe Buchungszahlen. Im vergangenen Jahr wurden auf deutschen Campingplätzen über 33 Millionen Übernachtungen gezählt. Und laut Allensbacher Markt und Werbeanalyse favorisieren bereits über 16 Prozent der Deutschen Camping als Urlaubsform. Corona hat diesen Trend sogar noch weiter verstärkt und die Altersgruppen, in denen Camping besonders beliebt ist, erweitert.

Camping für alle?

Was bedeutet das mit Blick auf die Verfügbarkeit von Plätzen? Welche Ansprüche bringen Urlauber mit? Ist die Branche gerüstet? Werden die richtigen Investitionen getätigt? Stimmen die Rahmenbedingungen?
Wie finden Verbraucher den richtigen Platz? Und, worauf müssen Sie sich einstellen und wie vorbereiten?

Antworten auf diese Fragen geben unsere Gäste.

Wir laden Sie herzlich ein zum virtuellen Talk

„Camping für alle? Trends und Tipps, Chancen und Herausforderungen bei Plätzen, Fahrzeugen und Verfügbarkeiten“.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

TALK-GÄSTE

Karlheinz Jungbeck, ADAC Tourismuspräsident
Uwe Frers, Geschäftsführer ADAC Camping GmbH
Christian Günther, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Campingwirtschaft in Deutschland e.V.
Melanie Bürkle, Reise-Bloggerin

Moderation

Katrin von Randenborgh, Unternehmenssprecherin ADAC e.V.

Fragen können Sie während der Diskussion per Chatfunktion stellen.

Wir freuen uns, dass Sie dabei sind.